Direktversicherung

Ab 1. Januar 2005 sind Beiträge zur Direktversicherung, wie bisher schon Beiträge zur Pensionskasse und dem Pensionsfonds, nach § 3 Nr. 63 EStG steuerfrei. Allerdings gilt diese Steuerfreiheit nur für Beiträge, die zum Aufbau einer kapitalgedeckten Altersversorgung entsprechend des Altersvorsorgeverträge-Zertifizierungsgesetzes dienen, bei der also eine Auszahlung der zugesagten Alters-, Invaliditäts- oder Hinterbliebenenversorgungsleistungen in Form einer Rente oder eines Auszahlungsplans erfolgt (§ 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 AltZerG). Eine reine Kapitalleistungsvereinbarung ist ausgeschlossen.

Nunmehr gilt die Steuerfreiheit nicht nur für Beiträge zu einer Pensionskasse und einem Pensionsfonds, sondern auch für Direktversicherungen bis zu einem Betrag von 4% der Beitragsbemessungsgrenze (West) in der allgemeinen Rentenversicherung. Diese höhere Beitragsbemessungsgrenze West ist aus Vereinfachungsgründen auch für Versorgungsvereinbarungen in den neuen Bundesländern und Berlin (Ost) maßgebend.